Waldtag im Herbst 2018

Waldtag im Herbst / 4. Klasse Habig
Der neblige Waldtag begann am frühen Morgen und endete leider viel zu früh (Lenja)!
Im Wald war es sehr frisch, weil der Wind mir um die Ohren blies (Vivian).
Wir fuhren den kurvigen Weg zur Waldhütte hoch, die auf einer Hügelkette liegt (Cedric).
Es war anstrengend beim Velofahren bergaufwärts (Lion).
Unser Schülerwald ist sehr gross (Samir).
In der Waldhütte brannte ein warmes Feuer (Alicia).
Unser Förster Urs hat kleine Bäumchen abgesägt und wir warfen sie auf den Holzhaufen (Fabian).
Ich fand die Waldarbeit toll, besonders das Hinaufwerfen des Abfallholzes auf den hohen Asthaufen (Callum)!
Urs hat uns viele runde Holzscheiben abgeschnitten mit der Kettensäge, vielleicht gibt das einige Wichtelgeschenke (Roman)?
Wir hatten Spass und lernten viel über die Eiche (Lena).
Ich fand es sehr schön im Wald (Luana).
Wir haben die fünf Vogelnistkästen kontrolliert und geputzt; drei Meisen, ein Wespennest und eine kleine Haselmaus wohnten darin (Joelle).
Mir hat das Essen vom Feuer super geschmeckt (Jamie)!
Mir gefiel das freie Spiel nach dem Mittagessen (Uros).
Es hat Spass gemacht, mit den Klassenkameraden zu spielen (Sina F.).
Die Tannen fürs Weihnachtsfest sind gross und klein (Lea).
Wir haben ein Herz aus Eichenblättern (Landart) auf die Wiese gelegt (Anika).
Die Blätterschlacht zum Schluss war ulkig, doch ich fuhr danach etwas nass nach Hause (Amelia).